start
filme
marcus lenz
ingo rudloff
impressum

 

 


Klassenfahrt in das Revier der Wilderer -
SOS am Lower Zambezi

Ein Dorf am Lower Zambezi Nationalpark. Die Kinder hassen die Wildtiere, da sie Ernten zerstören und Menschen umbringen. Doch viele der Tiere haben sie noch nie gesehen.
Wir begleiten einige Kinder bei ihrer ersten Reise in die nahe aber unbekannte Wildnis.

In Europa ist es inzwischen allgemeiner Konsens, dass der Schutz afrikanischer Wildtiere von höchster Dringlichkeit ist. Aber wie sehen das die Afrikaner?
Wir haben in Sambia ein Dorf besucht, das direkt an der Grenze zum Lower Zambesi Nationalpark liegt und dort Kinder befragt, was sie von Wildtieren halten.
Das Ergebnis hat uns überrascht. Die Kinder hassen die wilden Tiere. Lucky erzählt, ein Elefant habe die Ernte zerstört und einen Mann getötet. Jesine sagt, dass ein Löwe ins Dorf gekommen sei und ein Kind gefressen habe.
Viele der Wildtiere, die im Nationalpark leben, haben die Kinder noch nie gesehen.
Wir begleiten Lucky, Jesine und ihre Mitschüler bei ihrer ersten Reise in den Nationalpark.

Die Menschen hier sind arm, zum Teil herrscht Hunger. Wer aber illegal jagt, um seine Familie zu ernähren, riskiert hohe Gefängnisstrafen.
Der Wildhüter Maziya Banda hat schon einige Freunde und Verwandte verhaften müssen, die er beim Wildern erwischt hat. Die Anti-Wilderer-Brigaden sind bei einem Teil der Bevölkerung äußerst verhasst. Banda erzählt von Dörfern, wo man ihn umbringen würde, fände man heraus, dass er als Wildhüter arbeitet.

Regie: Marcus Lenz und Ingo Rudloff
Buch und Kamera: Marcus Lenz
Ton: Peter Carstens
Musik: Oliver Heuss

im int.Vertrieb von www.hsmedia-consult.de und www.fwu.de


-------------------------------------------------------------------------------
zurück